Detailansicht

Auf schwarzen und weissen Tasten I: Beatrice Rana

Samstag, 13. Januar 2018
Kasse 19:00, Beginn 20:00 Uhr

Auf schwarzen und weißen Tasten I
Beatrice Rana
- Klavier

Programm:
Robert Schumann (1810 – 1856)
Blumenstück op. 19 (1839)
Symphonische Etüden op. 13 (1834)

Maurice Ravel (1875 – 1937)
„Miroirs“ für Klavier (1904/05)
1.    Noctuelles
2.    Oiseaux tristes
3.    Une barque sur l´Océan
4.    Alborada del gracioso
5.    La Vallée des Cloches

Igor Strawinsky (1882 – 1971) / Guido Agosti (1901 – 1989)
Suite aus „Der Feuervogel“, bearbeitet für Klavier
1.    Danse infernale
2.    Berceuse
3.    Finale

Beatrice Rana wurde 1993 in Copertino geboren und ist die im Moment wohl prominenteste und erfolgreichste Pianistin aus Italien. Ranas Karriere begann mit dem Gewinn des Klavierwettbewerbs im kanadischen Montréal 2011. Zwei Jahre später war sie Preisträgerin beim berühmten Van Cliburn-Wettbewerb in den USA und wurde von einem Major-Label unter Vertrag genommen. In den letzten Jahren hat Beatrice Rana zusammen mit Musikern wie Zubin Mehta, Placido Domingo oder Riccardo Chailly gearbeitet, und sie spielt mittlerweile weltweit auf allen wichtigen Konzertpodien. 2015 wurde Beatrice Rana auch zum „BBC New Generation Artist“ ernannt, und sie hat bereits einige viel beachtete CDs aufgenommen – zuletzt Bachs „Goldberg-Variationen“.