Detailansicht

Auf schwarzen und weissen Tasten II: Artem Yasynskyy

Mittwoch, 17. Januar 2018
Kasse 19:00, Beginn 20:00 Uhr

Auf schwarzen und weißen Tasten II:
Artem Yasynskyy
- Klavier

Programm:
Domenico Scarlatti (1685 – 1757)
4 Sonaten
B-Dur K 503, g-moll K 426, G-Dur K 431, D-Dur K484

Wolfgang Amadeus Mozart (1756 – 1791)
Sonate B-Dur KV 281 (1774)
1.    Allegro
2.    Andante amoroso
3.    Rondeau: Allegro

Ludwig van Beethoven (1770 – 1827)
15 Variationen Es-Dur mit einer Fuge op. 35 – „Eroica-Variationen“ (1802)

Josef Hofmann (1876 – 1957)
„Charakterskizzen“ op. 40 (1908)
1.    Vision
2.    Jadis
3.    Nenien
4.    Kaleidoscope

Sergej Prokofiev (1891 – 1953)
Sonate Nr. 7 B-Dur op. 83 (1939 – 42)
1.    Allegro inquieto
2.    Andante caloroso
3.    Precipitato

Der 1988 in Donezk/Ukraine geborene Artem Yasynskyy hat an der Bremer Hochschule für Künste studiert und ist einer der international am meisten beachteten Musiker aus Bremen. Yasynskyy gewann Preise bei bedeutenden Wettbewerben in Italien, Japan und den USA, wo er 2015 erster Preisträger bei der „Cincinnati World Piano Competition“ wurde. Yasynskyy konzertiert weltweit und gab im Dezember 2016 sein Debüt in der New Yorker Carnegie Hall. Auch beim renommierten Husumer Festival „Raritäten der Klaviermusik“ war Yasynskyy 2016 zu Gast und wurde dort vom kenntnisreichen Publikum als „außergewöhnlicher Pianist mit großer Bandbreite“ gefeiert. Artem Yasynskyys CD-Einspielung mit selten gespielten Stücken von Josef Hofmann erhielt ebenfalls begeisterte Kritiken. In diesem Jahr wird eine weitere Aufnahme mit Sonaten von Domenico Scarlatti erscheinen. Dies ist sein Debüt im Bremer Sendesaal.